Archiv der Kategorie: Annas Nähkästchen

Monday – Monday

Guten Morgen mein lieber Leser,

heute ein kleines oder mittelgroßes PS aus Haus und Garten verbunden mit Berichten von außerhäuslichen Aktivitäten.

Gerade liegt Oscar neben meiner Tastatur auf dem Schreibtisch. Also Schreiben unter erschwerten Bedingungen – welche Katzenbesitzerinnen kennen das nicht? Er ist der Anhänglichste von der 3er bis 4er-Bande. Schleppt ständig Zweige ins Haus – ich glaube er ist intensiv mit Nestbau beschäftigt und eigentlich eher ein Vogel.

Seit Neuestem habe ich eine Photo-App. Das mach einfach Spaß kleine Collagen zu basteln – und das ohne Mühe. Hier siehst du einen Teil meiner Hortensien – dann gibt es noch viele in weiß und blau – aber rosa überwiegt und das liegt am PH-Wert der Erde. Alles wird hier rosa – also ist der Garten Pretty in pink.

Einige Veränderungen hat der Garten auch erfahren. Ich habe wieder im Projektfieber einen mittelgroßen Teich von hinten nach vorne, an die Terrasse umgesiedelt. Nun ist schon Erde angeschüttet, demnächst wird eine Steinmauer gebaut und dann der Teichrand mit Porphyrsteinen belegt – damit verschwindet dann auch die hässliche Teichfolie. Nein – ich beabsichtige keine Fische einzusetzen – wirklich nicht. Letzte Woche flog ein Fischreiher über den Teich und beäugte schon das Wasser – ich war beeindruckt von der Größe dieses Vogels. Aber er landete nicht, sondern startete durch …

Eingesetzt werden nur 3 Pflanzen: Rohrkolben, Seerose und Teichlilie – nicht mehr!!! Das habe ich mir fest vorgenommen.

Das Wochenende war angefüllt mit Konzertbesuchen. Eine kleine Band spielte Rock-Oldies in einem Lokal am Niederrhein und Herbert Knebel und seine Band (hervorragende Musiker) haben mich mit wunderbarer Rockmusik – die Texte in Ruhrgebietsdeutsch begeistert.

So, nun ist es Zeit für einen zweiten Kaffee und dann geht die Arbeit richtig los.

Ich wünsche dir eine wundervolle Woche.
Deine Anna

Summer in the City

Mein lieber Leser,

ein winziges PS über Garten, Katzen bei großer Hitze an einem Montag.

Wie du siehst, steht mein Rosengarten in voller Blüte – eine Pracht!!! Dank qualifizierter Unterstützung durch einen Gartenkenner sind nun alle Rosen angebunden, geschnitten, gedüngt – in welcher Reihenfolge auch immer.

Du weißt ja, dass ich einige Tage in der wundervollen Steiermark war? Als ich losfuhr sah der Garten noch moderat aus – bei meiner Rückkehr hatten die Winden und andere (Un)Kräuter sich Platz verschafft. Nun bin ich dabei da wieder den Lieblingspflanzen Luft zu verschaffen.

Im Rahmen meiner Rationalisierungsmaßnahmen das Katzenfüttern betreffend zeige ich dir hier die Viererbande (von links nach rechts: Nemo, Betsy, harpo und Oscar), wie sie den Trockenfutterautomaten nutzen:

Ich kann so eine Automatisierung nur empfehlen. Aber das tue ich jetzt auch – mich empfehlen. Genieße den unverhofft so wunderbaren Frühsommer.

Deine Anna

Anna

Mein lieber Leser,

wie jedes Jahr denkt man, ach – gerade Weihnachten vorbei und schwubs ist es schon März und nicht mehr lange bis Ostern. Ich bekomme schon die ersten Keramikhasen geschenkt und habe auch schon einen kleinen Ausflug in einen niederländischen Pflanzenmarkt gemacht – natürlich stehen weitere bevor. Gerade habe ich vernachlässigte Blumenkästen zentralisiert und bin dabei, sie von Laub und verstorbenen Pflanzen zu befreien. Die schon gekauften neuen Pflanzen stehen bereit für ihren Einsatz im vorbereiteten Blumenkasten.

Aber noch ist das Wetter nicht so einladend um großartig in Kästen zu wühlen. Immer mal so ein Stündchen – natürlich habe ich noch bessere Vorsätze …

Nun ist ja Ostern Mitte April und ich habe die Hoffnung, dass es dann schon so warm ist, um draußen gemütlich ein Osterfrühstück zu veranstalten. Der Garten bietet ja genug Versteckmöglichkeiten um allen kleinen und großen Menschen Spaß zu bereiten. Schaun wir mal.

In diesem Sinne wünsche ich dir wunderbare Ostern, Entspannung und Freude. Vielleicht machst du ja auch eine kleine Reise. Skifahren geht ja in bestimmten Teilen Europas dann immer noch.

Alles Liebe
Deine Anna

Bildquelle: Eigenbild Anna

Immer diese Warterei …

Mein lieber Leser,

ein kleines PS aus Haus und Garten, vielleicht auch mit Katzen, Wetter usw. usf.

An einem Mittwoch im März lacht der blaue Himmel mir entgegen. Ein guter Grund einmal wieder etwas in meinem Blog zu schreiben. Ja, gute Vorsätze im Garten zu arbeiten hatte ich ja schon einige. Den einen oder anderen habe ich auch schon in die Tat umgesetzt. Und heute, am späten Nachmittag, gehts weiter. Es ist mir doch gelungen schon einige Töpfe von vertrockneten Pflanzen zu befreien und ja – einen Plan, was ich mit den leeren Töpfen mache, habe ich auch schon.

Du kennst das sicher, an vielen Stellen, ob auf der Terrasse oder an bestimmten Plätzen im Garten habe ich Töpfe mit verschiedensten Pflanzen versammelt. Da plane ich – auf den guten Rat eines Fachmanns hin – einen zentralen Platz. Ausgelegt mit Folie und Fließ wird es mir dann im Sommer leichter sein allen Pflanzen ihre angemessene Wassermenge zukommen zu lassen.

Wie gesagt – in Planung. Weiterhin in Planung ist der 3. Carport, der nicht fürs Unterstellen von Autos dient sondern der eine Verbindung zu den schon verhandenen Überdachungen herstellen soll. Das heißt bei Regen – kann trocken und gemütlich gegrillt oder gechillt werden. Das sind tolle Aussichten.

Bei meinen zögerlichen bisherigen Ausflügen in den Garten habe ich immer Unterstützung der tierischen Mitbewohner. Auf dem obigen Bild sehen wir sie bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Beobachten!!!

Keine Ahnung, was ihre Aufmerksamkeit erregt – aber witzig sieht es schon aus.

Nun aber genug geschrieben – ab ins Beet ist die Devise. Wie immer wird mir ein Kaffee ein wärmender Begleiter sein.

Ich wünsche dir, dass du den Frühling genießen kannst.

Auf bald deine Anna

Am Aschermittwoch in der karnevalsfreien Zone

Mein lieber Leser,

ein kleines mittwöchliches PS – noch bin ich mir nicht sicher, mit welchen Themen – mal schauen, was mir so aus der Feder fließt.

Karneval ist schnell abgehakt – ich hatte es ja schon hinlänglich erwähnt – ich bin zwar eine Frohnatur, aber keine rheinische … habe ja das ganz Jahr schon eine Narrenkappe auf :-). Da tut es gut, wenn ich an den Karnevalstagen „normal“ sein kann.

Wenn ich so rausschaue, zeigt sich doch ein zarter blauer Himmel. Ich scharre ja schon mit den Hufen, um bald mit meinen Gartenprojekten loslegen zu können. Nur muss ich wohl noch ein paar Tage warten. Aber die Krokusse blühen, mein Tulpenfeld ist auch im Wachsen und Werden und überall sind schon kleine grüne Spitzen zu sehen – Frühling du kannst kommen – ich bin bereit.

Ja, die Gartenprojekte – bald bekomme ich 6 m³ Hackschnitzel – werden (vielleicht) noch in dieser Woche angeliefert. Das wird harte Arbeit, die mit Schubkarren an die richtigen Stellen zu bringen. Da werde ich einige Stunden beschäftigt sein. Dann beginne ich mit dem Umpflanzen. Meine gefühlt 30 Lavendelbüsche werden zentralisiert, die Rosen mit einem Holzpflock angebunden usw. usf.
Hier halte ich dich auf dem Laufenden – vielleicht auch mit dem einen oder anderne Foto: vorher – nachher.
Ich denke, dass meine tierischen Mitbewohner mich dabei tatkräftig unterstützen.

So, du weißt was jetzt kommt: Ein kleiner Kaffee (der zweite) und ein kleines Frühstück werde ich mir jetzt einverleiben.

Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit.
Deine Anna

Warten auf wen oder was …?

Mein lieber Leser,

ein kleines PS an einem diesigen Dienstag im Ruhrgebiet, wo alle MitbewohnerInnen auf etwas warten – Frühling, Futter, Bespaßung – das ist noch nicht so recht klar.

Oscar und Nemo ziehen es wie immer vor, gemütlich auf der warmen Fensterbank sitzend nach draußen zu gucken. Harpo bevorzugt die Bank nahe der Heizung und ich – ich sitze an meinem Rechner und wünsche mir, bald wieder im Garten aktiv werden zu können.

Heute ist der Tag der guten Vorsätze. Habe ich mir doch eine to do-Liste gemacht – ja, ich weiß, das ist nichts Neues – und schon einige Punkte abhaken können. Das lässt auf einen erfolgreichen Tag hoffen.

Essen habe ich auch schon vorbereitet – Linsensuppe. Da freue ich mich drauf – aber vor diesem Genuss muss ich noch einiges von meiner Liste abarbeiten und werde die Zeit mit dem einen oder anderen kleinen Kaffee überbrücken.

Das war mein kleines PS mit eigentlich nichts Besonderem – aber den kleinen Dingen, die meinen Alltag ausmachen.

Pass auf dich auf und auf bald.
Deine Anna

Hauptsache warm …

Guten Morgen mein lieber Leser,

schon lange wieder überfällig mein kleines PS. Heute mal wieder mit tierischen Protagonisten, nix mit Garten, Erkältung und was mir sonst noch so einfällt.

Aus Feinden werden Freunde – Oscar und Betsy erleben das Wunder einer friedlichen Koexistenz. Seit dem der kleine „Käptn Nemo“ hier in die Wohnung einfällt und alle Näpfe leert, haben sich neue Allianzen gebildet.
Ich komme morgens in die Küche und traue meinen Augen nicht: Friedliches gemeinsames Liegen auf warmer Fensterbank – toll. Kein Gefauche, Geknurre – das lässt mich hoffen.
20170116_083500

Im Büro hat sich auch eine neue Liegelandschaft für dicke Katzen eröffnet. Normalerweise habe ich hier keine Heizung an – aber nun war es doch soooo kalt und da habe ich mich hinreißen lassen. Und was geschieht? Der etwas fülligere Oscar muss sich zwischen Fensterbrett und Tischplatte klemmen. Du glaubst nicht, wie Oscar sich angestrengt hat um zwischen diesen beiden Objekten einen warmen Liegeplatz zu ergattern. Vielleicht sollte ich diese Idee patentieren lassen: Etagenbetten für Katzen!!!20170116_124710

Und dann hat mich eine hartnäckige Erkältung im Griff. Stimme ist wieder da – aber sonst ist es zäh. Kennst du das, wenn du jeden Tag denkst – so, jetzt wirds besser. Aber leider nein – so kämpfe ich mich von Tag zu Tag mit Ingwer und allen anderen Hausmitteln durch diese unnötige Krankheit.

Nun, mein lieber Leser werde ich wieder die alle gesunden Sachen zu mir nehmen, die eh nix nützen. Aber das kennst du ja sicher.

Bleibe gesund und auf bald.
Deine Anna

Ist es wirklich Schnee …?

Mein lieber Leser,

ein kleines PS zum neuen Jahr (schreibt man „neuen“ eigentlich klein oder groß?) – egal. Habe schon die ersten Trainingseinheiten hinter mir, Spülmaschine ausgeräumt, Waschmaschine befüllt, schon das eine oder andere E-Mail geschrieben – 2017 – du kannst kommen.

Nun sitze ich mit meinem ersten Kaffee und möchte dich an meinem Vergnügen Teil haben lassen: Kaum zu glauben – der Garten ist weiß überzuckert. Ja, wirst du sagen – Ruhrgebiet … Aber wir sind hier auch schon mit kleinen weißen Einheiten zufrieden.

20170102_091020

Ich hab natürlich gut reden – muss ich doch ich mich doch nicht mit dem Auto in den Berufsverkehr stürzen. Aber so zu Hause – da macht es gute Stimmung und lässt die Welt heller erscheinen.

20170102_091055

So, nun schnell den 2. Kaffee vorbereiten und dann stürze ich mich in die anstehenden Aufgaben.

Ich wünsche dir nicht nur einen wunderbaren Start in die Woche sondern natürlich auch in dieses neue Jahr.

Deine Anna

Zwischen den Jahren …

Mein lieber Leser,

ein kleines erleichtertes PS. Psst – sag es keinem, ich bin froh, dasss Weihnachten nun vorüber ist und sich der Alltag so langsam einschleicht.
Im Vertrauen – mir ist es gerade recht so – gefühlt war dieser Advent endlos lange.

Sitze gemütlich beim zweiten Kaffee im Büro und arbeite das eine oder andere Liegengebliebene ab. Immer unterstützt von der Katzenbande. Die Sonne scheint mir auf die Tastatur und da kann die Stimmung nur gut sein.

Das kleine Frühstück habe ich mir aufgehoben. War in der Früh schon auf dem Markt und habe Beute in Form von Hörnchen und anderen Leckereien gemacht. Das wird meine Belohnung für meinen heutigen „Fleiß“ sein.

Nein – keine guten Vorsätze – einfach Spaß an der Freud haben mich meinen Schreibtisch als gute Alternative zu Keksen empfinden lassen. Nebenbei räume ich noch so vor mich hin.

Weißt du, worauf ich mich noch freue? Dass ich bald die ganze Weihnachtsdekoration in dafür vorgesehen Behältnisse überführen kann und mein Umfeld wieder schlicht erstrahlt. Keine Amarylis mehr – sondern weiße Tulpen stehen auf meinem Plan.

Ich wünsche dir eine wundervolle Woche und melde mich bald wieder.

Deine Anna

Zur Weihnacht

Frohe Weihnachten, mein lieber Leser,

ein winziges PS für dich zur Weihnacht.

Die Geschenke sind ausgepackt und gleich geht es festlich gekleidet zu einer weihnachtlichen Feier.

Ich wünsche dir von Herzen weitere besinnliche Tage und dass zwischen den Jahren genug Zeit für dich hast.

Mit allen guten Wünschen und auf bald.
Deine Anna

20. Dezember 2016

anna

Mein lieber Leser,

seit vielen Jahren begleitet mich schon Nick-Bunny – er ist vielfältig einsetzbar, fristet das ganze Jahr – bis auf zwei Gelegenheiten – sein Dasein in einem bestimmten Schrank.

Jetzt ist seine Zeit gekommen um mich durch den Advent zu begleiten. Er hat schon viele Plätze im Laufe seines Lebens eingenommen. Auf der Fensterbank, neben dem Adventskranz oder in der Nähe des Weihnachtsbaumes.
Ich denke, in diesem Jahr wird er mein Gefährte am Arbeitsplatz sein. Dafür habe ich schon einen selbstdekorierten Adventskranz vorbereitet – diese Gesamtkomposition wird mir eine friedliche Zeit bereiten – hoffe ich zumindest.

Plätzchen sind gebacken, die meisten Geschenke verpackt, Weihnachtsfeiern stehen noch an oder sind geplant – also alles wie immer?

Nein, in diesem Jahr empfinde ich noch mehr Dankbarkeit für mein friedliches Leben, für alle Wünsche die ich mir selber erfüllen kann oder die mir erfüllt wurden und werden. Dankbarkeit dafür, dass ich nicht betroffen bin von Krieg, Hunger und Zerstörung. Danke für den Zusammenhalt in der Familie und Danke für alle Liebe und Freundschaft, die mir entgegengebracht wird.

Ich wünsche dir ein besinnliches Fest.
Deine Anna

Bildquelle: Eigenfoto Anna

Nikolausi …

Mein lieber Leser,

ein winziges PS – weil ja auch Nikolaus ist …

So war gestern die Situation – draußen wie drinnen gab es nur ein Thema: Wir warten auf den Nikolaus …

Oscar gemütlich drinnen im Warmen auf der Fensterbank – Nemo aufmerksam draußen. So waren alle Bereiche abgedeckt und Nikolaus hatte eigentlich keine Chance für eine Überraschung.

Im Zuge aller adventlichen und nikolausischen Vorbereitungen kam mir auch wieder die Geschichte von Karl Valentin – kongenial umgesetzt von Gerhard Polt in den Sinn und ich habe vergnügliche Minuten mit Nikolausi – Osterhasi zugebracht.

Und die wünsche ich dir auch.

Nikolausische Grüße
Deine Anna

Es geht los …

Mein lieber Leser,

ein sonntägliches PS über Back-Schweinehunde, Weihnachtsvorbereitungen – temporäre 4-pfötige Neuzugänge und – mal schauen, was mir so einfällt.

Ich sitze jetzt am Rechner, bin stolz wie Oscar und warum? Du wirst es nicht glauben, aber ich habe die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken: Kokosmakronen (Beweisfotos überall in diesem Beitrag). Habe ich doch schon vor zwei Wochen alles Nötige für die Herstellung dieses köstlichen Backwerks eingekauft. Die Zutaten haben nun die ganze Zeit in einer eigens davor freigeschaufelten Kiste wohlsortiert gelegen.

Bisher gab es jeden Tag einen anderen Grund, warum ich nicht backen „konnte“. Das Wetter, zu viel Arbeit, der Garten … da gibt es viele Ausreden. Aber heute bin ich voller Elan aufgestanden und dann ging es los.

Einfache Vorbereitungen wie Oblaten auspacken und auf das Backblech legen wurden von meiner Katzensippe zum Scheitern gebracht. Einfach auf den Tisch gesprungen und alles runtergerissen – das kamen die guten Vorsätze schon ins Wanken.

Aber frisch ans Werk …

Rohrzucker mit Eiweiß, Kokosraspeln und Orangenabrieb … ach, nein, keine Sorge ich fange jetzt nicht mit dem Rezept in allen Details an – habe aber alles nach der Vorlage ausgeführt – nur sehen die Kokosmakronen nicht so auf, wie auf dem Bild – ich bin einfach zu unbegabt um mit diversen Spritzbeuteln umzugehen. Zuguterletzt habe ich dann doch mit zwei Löffeln die Masse auf Oblaten gebracht. 10 Minuten in den Ofen – da sahen die noch so krank aus – also 15 Minuten – jetzt gibt es helle, dunkle und noch dunklere – aber geschmacklich …. seeehhhrrr lecker.

Die Küche habe ich auch schon wieder sauber gemacht. Ich weiß nicht wie andere das hinkriegen – bei mir sieht es aus und nicht nur die Küche – auch ich habe mich danach einer Säuberungsprozesdur unterzogen.

20161113_135913

Nun stehen sie nebenmir – 130 Stück – in meiner schönen Weihnachtsdose und duften vor sich hin. Psst – nichts verraten, die „schlechten“ sind auch schon in meinen Mund gewandert.

Meine sonntäglichen Aktivitäten haben meine Katzen verwirrt. Alle sind ausgeflogen – auch unser Besuchkater Nemo hat sich verzogen. Ich hoffe, sie räumen im Garten ein wenig auf .

So weit so gut – ich könnte ja jetzt einen Espresso mit – na du weißt schon zu mir nehmen. Das wäre doch ein schöner Übergang in einen chilligen Nachmittag.

20161113_135859

Auf bald Deine Anna

Monday, Monday …

Guten Morgen mein lieber Leser,

es ist Montag früh und die neue Woche ist eingeläutet. Nach dem gestrigen herrlichen Sonnentag scheint es mir doch heute recht trüb zu sein. Deshalb ein kleines aufmunterndes PS. In den Hauptrollen die üblichen Verdächtigen.

Wir haben einen kleinen schwarzen Neuzugang, weiblich, 4 Samtpfoten. Sie wohnt hinter dem Walnussbaum und kommt jeden Tag mehrmals vorbei um die Futternäpfe zu plündern. Gemessen an Oscar und Harpo ist sie vielleicht ein Bein von den beiden. Aber sie ist mutig und geht an den Giganten vorbei um sich den Bauch vollzuschlagen. Das ist ja alles kein Problem, wenn ich die Terrassentür auf habe – aber wenn nicht? Da übt die Kleine jetzt, wie sie die Katzenklappe nutzen kann.
Es hat einige Tage gedauert, aber jetzt hat sie es begriffen. Und da geht es munter rein – raus. Mittlerweile lässt sie sich auch schon streicheln. Schaun wir mal, wann sie ganz hier einziehen wird. Sie ist so schnell, dass ich mit meinem Fotoapparat nur unscharfe Aufnahmen hinbekomme:

20160921_192500-2

fullsizerender_9-oscar fullsizerender_8-betsy

Oscar schläft und Betsy wartet auf Leckerchen.

In Haus und Garten hat sich auch einiges getan. Habe ich doch nach langer Zeit der guten Vorsätze, diese endlich in die Tat umgesetzt: Keller ist entrümpelt. Jetzt bin ich noch im Sortiermodus. Elektroschrott, Plastik, Pappe, Stehrümchen – müssen vorsortiert und dann entweder über den Sperrmüll oder persönlich bei der Deponie entsorgt werden. Das ist kein Vergnügen … Aber mit sturem Blick auf eine übersichtlichen Keller – ja, was tut Frau da nicht alles.

So, nun bekomme ich doch Kaffeedurst und den werde ich gleich stillen.

Ich wünsche dir einen wundervollen Start in die Woche.
Deine Anna

Herbstanfang

Mein lieber Leser,

mein heutiges PS – mal wieder aus Haus und Garten, Schwerpunkt: Ernte.

Heute ist der kalendarische Herbstanfang – ich will es gar nicht glauben. Strahlender Sonnenschein, es blühen immer noch Rosen, Astern, auch meine Stockrosen legen noch ein wenig nach.

Ein ganz sicheres Indiz für den Herbstbeginn sind immer die reichlich vorhandenen Netze der Kreuzspinnen. Nein, man kann nicht sagen, dass ich Spinnen mag – aber diese kunstvollen Netze – ein Wunder der Natur.
Ich mag diese Zeit so gerne – die Luft ist klarer und meine Stimmung nach der Hitzeperiode auch.

Reicher Ernte sehe ich entgegen:

Walnüsse (noch in Originalverpackung)
20160922_111912

Kiwis (noch nicht reif – aber sie werden)
20160922_112012

Nur die Feigen – die werden leider nichts mehr. Schade, der Baum hängt voller Früchte
20160922_111833

Äpfel, Pflaumen und Kürbisse sind abgeerntet und wenn sie nicht natürlichen Fressfeinden (Familie, Besuch) zum Opfer gefallen sind habe ich sie zu Köstlichkeiten verarbeitet.

Ich hatte dir ja schon geschrieben, dass ich mich wieder mit Umbauplänen für den Garten beschäftige – nein, das Aufmaß habe ich immer noch nicht gemacht. Aber ich habe gute Vorsätze.

Dir wünsche ich einen goldenen Herbst mit allem, was dazu gehört.

Deine Anna