Neue Fotos, neue Verlockung

Meine lieben Leser,

letzte Woche habe ich kurz einige meiner Blogbeiträge offline nehmen müssen, da einige Bildrechte nicht geklärt waren. Damit dies nicht wieder vorkommt, habe ich sofort ein neues Fotoshooting für Ende Dezember organisiert, um neue erotische Bilder für euch machen zu lassen. Als kleinen Vorgeschmack möchte ich euch diese Bilder zeigen, die bei meinem letzten Aktshooting  entstanden sind. Natürlich wird es beim nächsten Mal auch wieder Fotos in einer reizvollen Verpackung geben. Ihr könnt gespannt sein! Ich werde euch nicht enttäuschen. 😉

In Liebe
Gloria

 

könnte das auch die Definition für „Cate“ sein 😉

 

Mein lieber Leser,

nicht ein Sonnenstrahl am Morgen – GÄÄHN- und es ist höchste Zeit das wollig, warme Bett zu verlassen.

Jetzt muss der Muntermacher Nummer 1 her!!!

Der Duft verbreitet sich durch das ganze Haus, herrlich …

Der erste Schluck weckt die Lebensgeister in mir.

Für die Kirche war er ein Getränk des Teufels, den Propheten Mohammed soll er geheilt und Ziegen wachgehalten haben – Kaffee.

Eine unscheinbare Bohne trat von Äthiopien über Arabien ihren Siegeszug rund um die Welt an.

Ein schönes Zitat vom französischen Staatsmann und Diplomaten Charles-Maurice de Talleyrand (klingt wie Tellerrand ;-))
umschreibt Kaffee in ein paar einfachen, wundervollen Worten:

„Heiß wie die Hölle, schwarz wie der Teufel, rein wie ein Engel und süß wie die Liebe.“

Also irgendwie könnte das auch die Definition für „Cate“ sein 😉 :-*

Es gibt über 60 verschiedene Kaffeearten.

Meine Favoriten sind diese:

Latte macchiato (eigentlich meine persönlich Nr. 1)

Wird ein Espresso mit einem großen Anteil an heißer Milch serviert, spricht man von einem Latte macchiato.

Cappuccino

Cappuccino besteht zur Hälfte aus Espresso und aus aufgeschäumter Milch. Seinen Namen hat der Cappuccino vom Kapuzinermönch, der wie der Cappuccino eine Kapuze trägt.

Espresso
Er gehört zu den verträglichsten Kaffeesorten und zeichnet sich dadurch aus, dass das Getränk aus dunkel gerösteten Bohnen hergestellt wird. Von dunkel gerösteten Bohnen spricht man dann, wenn Kaffeebohnen stark geröstet wurden.
Espresso-Frappé
Hierbei handelt es sich um eisgekühlten Espresso, der gemeinsam mit Eiswürfeln püriert serviert wird. Gerne auch mit Karamell :-))

Welchen Kaffee darf ich dir am Morgen ans Bett bringen? :-*

Eine wundervolle, stressfreie Woche und ein kleines Küsschen,
Deine Cate ♥

Bildquelle: Eigenbild Cate

 

Spruch der Woche – 49. KW. 2017

Bildquelle: J.W.

„Wer jeden Abend sagen kann: „Ich habe gelebt“, dem bringt jeder Morgen einen neuen Gewinn.“

Seneca

Jeder Tag im Leben ist entscheidend – keiner weiß wie lange er auf dieser Erde verweilen darf! Somit hat auch ein Wochenarbeitsbeginn etwas Gutes … 🙂

Deine Jocelyn

Erotisch shoppen III

Liebe Leser,

wer mich schon mal gebucht hat oder meinen Blog verfolgt, weiß natürlich, dass ich nicht so auf Unterwäsche stehe. Was ich aber total liebe, sind Stay-ups, die trage ich quasi täglich (zumindest zum Rock).

Vielen Männern sind Wäsche und Strümpfe (!!) sehr wichtig,  und so habe ich bereits mehrfach schöne Geschenke erhalten (dafür an dieser Stelle nochmals DANKE 😉). Kennengelernt habe ich auf diese Weise einen österreichischen Hersteller von Damenwäsche und Damenoberbekleidung mit Schwerpunkt auf Strümpfen.

Und als ich neulich so durch Hamburg schlenderte, kam ich an der entsprechenden Boutique vorbei. Im Schaufenster hing ein super Kleid, Stay-ups braucht man (frau!) immer, es war Black Friday – also nichts wie rein!

Die Verkäuferin musterte mich zunächst kritisch und wurde erst zugänglicher, als mein Begleiter und ich uns bereits für mehrere Strümpfe entschieden hatten und die 100-€-Marke locker geknackt war.

Jetzt fragte ich nach dem Kleid im Schaufenster. Ich ging damit in die Kabine, die 36 war zu groß, die 34 passte perfekt, die Verkäuferin lobte routiniert meine Figur, und mein kluger Begleiter meinte, dass auch der Verkäuferin die 34 perfekt stehen würde (welche daraufhin ungefragt das Wort „Rabatt“ ins Spiel brachte). Ich modelte ein bisschen durch den Laden, und in dieser Situation betrat ein weiteres Paar den Laden. Der Mann fand mich offenbar auch super, die Frau nicht so, aber diese wurde schnell in der Kabine verstaut, um irgendwelche BHs anzuprobieren.

An dieser Stelle muss ich darin erinnern, dass ich natürlich unter dem Kleid nichts trug. Und ich muss weiterhin erwähnen, dass die große Besonderheit des Kleides darin besteht, dass es von Metallringen eingefasste Löcher hat… Diese Metallringe korrespondierten mit dem O-Ring an meinem Halsreif („…passt wunderbar zu Ihrem…ähhh…Schmuck….“, hatte die Verkäuferin erkannt). Übrigens sind die Öffnungen an dem Kleid so angeordnet, dass ich damit ohne Unterwäsche zwar kein öffentliches Ärgernis errege, aber man andererseits meine Nacktheit unter dem Kleid auf den ersten Blick sehen muss. Also genau richtig für eine Exhibitionistin wie mich 😉!

Die Verkäuferin und mein Begleiter diskutierten dann noch ein wenig weiter über Strümpfe, Kleider und meine Figur, was den anderen Mann interessiert zuhören und zuschauen ließ. Schließlich wurden die Vorteile der weiblichen Unterwäschelosigkeit erörtert. „Es ist ja auch so“, sagte mein Begleiter, „dass die ständige Zugänglichkeit ein sehr wichtiger Aspekt ist“. Dabei schaute er den anderen Mann an, fasste mich mit einer Hand an meinem Halsreif, und zwei Finger der andere Hand verschwanden routiniert in meiner dafür vorgesehenen und wie immer feuchten Öffnung. Ich selbst blieb äußerlich zunächst ungerührt, denn eine Frau, die einen abgeschlossenen Halsreif mit Ring der O trägt, hinterfragt so etwas nicht. Nach wenigen Sekunden war ich gekommen, mein Begleiter, mich noch immer an meinem Hals fixierend, ließ mich seine Finger ablecken und fragte den anderen Mann: „Wollen Sie auch mal? Sie kommt immer, ist nicht schwer.“ Bevor der arme Mann jedoch irgendwie reagieren konnte, ertönte ein scharfes „Karl-Heinz, es reicht!“ Seine erzürnte Ehefrau war aus der Kabine gekommen, stand im BH mitten im Laden und kämpfte um die Wahrung des Anstands ihres Mannes. Dieser trollte sich brav an ihre Seite. Etwas besänftigt wurde sie durch die Worte meines Begleiters, der ihre BH-Entscheidung lobte, ihr aber eine D empfahl (was Quatsch war, aber damit kriegt man jede Frau rum).

Mir wurde beschieden, das Kleid wieder auszuziehen (um es einpacken zu lassen), was ich natürlich gleich an Ort und Stelle erledigte. Die andere Dame kümmerte sich weiter in der Kabine um ihre BHs („Kann ich den bitte nochmal in der D probieren?“), wobei ihr Mann ihr pflichtschuldig assistierte, gleichzeitig mich mit begehrlichen Blicken betrachtend.

Ich zog mich wieder an (schön langsam). Die Verkäuferin erwähnte mehrfach, dass sie so einen interessanten Verkaufsprozess ja noch niemals erlebt hatte und dass wir doch unbedingt mal wiederkommen sollten.

Lieber Leser, falls du mich kennenlernen willst (mit oder ohne Kleid, mit oder ohne Strümpfen,…) – zögere nicht!

Deine Jane

PS: Übrigens haben wir noch etwas gekauft, auch sehr sexy…

Bildquelle: DR

die kleinen Dinge im Leben können sehr reizvoll sein ♥♥

Mein lieber Leser,

wie in jedem Jahr, fällt Weihnachten auf den 24. Dezember 🙂 , so weit so gut……

… aber in diesem Jahr, soll es eine etwas andere h(g)eil)ige Nacht werden.

In diesem Jahr stehen die Feiertage für uns beiden unter einem erotischen Stern oder soll ich eher schreiben unter dem erotischen Planeten „Venus“!!

Deine Cate ist in diesem Jahr zu Weihnachten, dein Lustengel und wird dir zum Fest der Liebe richtig einheizen.

Selbstverständlich immer gaaanz uneigennützig, versteht sich!  🙂

Sex ist schließlich keine Sparkasse, bei der man einzahlt und abhebt.

Denn auch die kleinen Dinge im Leben können sehr reizvoll sein.

Wie würde dir das gefallen:

  • wir gehen in ein schickes Restaurant und während wir uns kulinarisch verwöhnen lassen, ziehe ich meinen Slip aus und reiche ihn dir rüber und nur du und ich wissen von diesem kleinen schmutzigen Geheimnis, nur du weißt, das unter meinem Kleid zwischen zwei halterlosen Strümpfen, meine Planke, süße Muschi auf dich wartet

Damit ich neben unseren prächtig glänzenden Weihnachtsbaum nicht aussehe, wie eine nackig, gerupfte Ganz, schmücke ich mich mit allem, was funkelnd und sexy ist.

  • Und du mein lieber, weißt genau was ich meine 😉 , „Diamonds are a Girl`s best Friend“ traumhafte Dessous mit funkelnden Kristallen an den schönsten Stellen meines Körpers, wow, da kann jeder Weihnachtsbaum noch so funkeln, eine Cate kann er nicht toppen!!

Und in diesem Jahr trällert unsere Musikanlage kein „Alle Jahre wieder…“ bei uns trällert Barbara Schöneberger die freche Version von „Santa Baby“… und alles was uns noch so einheizt und antörnt!!

Sollte uns doch etwas frisch werden, muss Plan „B“ her, aber ich verspreche dir, der wird genau so sexy wie Plan „A“:

  • meine Wahl, schwarze, dicke, flauschige Overknees die aus meinen hochhackigen Stiefeln blitzen und ein engen Rollkragenpulli der meine steifen Nippel abzeichnet und du mein lieber, meine blanke Rückseite in vollen Zügen genießen darfst.

Jetzt kann der besinnliche Teil beginnen, bist auch du bereit?

Sexy Weihnachtsgrüße…

Dein sinnlich, liebevoller Weihnachtsengel Cate

Bildquelle: Hausfotograf

Leipziger Weihnachtsmarkt 2017

Bildquelle: Eigenbild Jocelyn

Mein lieber Leser,

heute, am 28. November 2017 ist es wieder soweit: Die Tradition, die bis ins Jahr 1458 zurück reicht, wird wieder eröffnet und somit weitergeführt. Bis zum 23.12.2017 laden in der fußgängerfreundlichen Innenstadt von Leipzig einzigartige kulturelle und kulinarische Angebote. Durch diese Vielfältigkeit hat sich der 2. älteste Weihnachtsmarkts einen legendären Ruf erworben. Umrahmt wird das weihnachtliche Warenangebot von diversen Höhepunkten:

  • Orgelmusiken
  • Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach in den Leipziger Kirchen
  • Turmbläserauftritten auf dem Turm des Alten Rathauses,
  • der Weihnachtsshow des Krystallpalast Varietés
  • der Märchenwald und
  • die Weihnachtsmannsprechstunde.

Also nicht nur der Dresdner Stritzelmarkt ist eine Reise wert. 😉 Leipzig liegt auf dem Weg dahin, vielleicht ist es ja somit eine Option für dich, eine weitere Übernachtung hier einzuschieben!?

Vorweihnachtliche Grüße

Deine Jocelyn

War ich wirklich böse – oder nur wild?

 

Lieber Besucher,

das Gedränge ist groß , kaum ein Durchkommen nach vorne, zur Theke in diesem Lokal,
dorthin, wo es Getränke gibt. Es ist mal wieder Samstagabend und Menschen stehen dicht an dicht.

Die Musik dröhnt, eigentlich echt ätzend, dieses Gewühle hier …
Schon eine ganze Weile stehe ich neben einem völlig fremden Typen, mitten in dieser totalen Enge.

Sein Körper ist kantig und hart , beinahe schmerzhaft, mich touchierend – natürlich ungewollt, ungezielt – unbeabsichtigt.
Bei dem Gedränge streift sein Arm meine Brüste und in mir macht sich gleich Erregung breit.

Wie inspirierend, wie genital, wie explosiv und anmachend!

… einen kurzen Moment lang frage ich mich, ob er mich tatsächlich gespürt hätte, in diesem Moment, mich berührt zu haben auch sexuell wahrgenommen habend?

Ob in diesem Gewühle eine suchende Hand, tastende Finger und eine weitere Berührung auffallen würden, – sollten, – wollten, – könnten oder – müssten?

Eine weitere Welle von Bewegung im Gedränge der Körper nehme ich zum Anlass, meine Hand zu positionieren und der dünne Stoff seiner Hose, lässt mich die ganze volle Pracht in meiner Hand spüren.

Er schaut mich an und zögert nicht meine Hand mit seiner, noch fester an seinen Schwanz zu pressen.
Ganz straff führe ich die ganze Fläche meiner Hand, jedes Glied meiner Finger in Kontaktposition.

Ich halte ihn in meiner Hand.

Böses kleines Mädchen … habe ihm in den Schritt gegriffen, habe seine ganze Lust in meine Hand genommen, war ungezügelt, zielstrebig und habe einen Sturm entfesselt.

War ich wirklich böse – oder nur wild?

Er drückt mich fester an sich und im nächsten Moment spüre ich wie etwas in meiner Hand warm und feucht wird.

Mein Körper ist der Weg, nicht das Ziel.
Mein Sex ist der Schlüssel zur Truhe, nicht der Schatz selbst!

Mit einem verschmitztem Lächeln wende ich mich von ihm ab und verschwinde im Getümmel.

Phantasievolle Grüße
Deine Cate

Bildquelle: Hausfotograf 1

Spruch des Monats

Lieber Leser,

da wir heute keinen Spruch der Woche lesen konnten 🙁 , möchte ich hiermit einspringen:

„Eine gute Ehe wäre die, in der man tagsüber vergisst, dass man Liebhaber ist, und nachts, dass man Ehemann ist“

Jean Rostand, 1894-1977, französischer Biologe und Philosoph

 

Mein lieber Leser,

für deine Ehe bin ich nicht zuständig, und ich kann dir tagsüber vielleicht nicht so gut helfen. Aber den zweiten Teil des Zitats wahr werden zu lassen, immerhin, dafür will ich gern da sein!

Denk daran!

Deine Jane

Bildquelle: Hausfotograf

Kleine Auszeit…

Mein lieber Leser,

wie jedes Jahr hebe ich mir meinen großen Urlaub für das Ende des Jahres aus, schließlich will ich mich das ganze Jahr auf etwas freuen. 😉

In diesem Sinne, ich bin dann erstmal weg.

Ab Mitte Dezember bin ich wieder da und bereit dein Weihnachtsengelchen zu sein.:-)

Lass es Dir gut gehen.

Deine Francesca

Bilderquelle: Hausfotograf

Hoch über den Dächern von Berlin

Meine lieben Leser,

hoch über den Dächern von Berlin habe ich gestern ein wahrlich atemberaubendes Date verbracht. Im 15. Stock eines Hotels bot uns dieses Panoramafenster die Möglichkeit, den Ausblick auf eine ganz besondere Art und Weise zu genießen.

Der Abend begann mit der Verabredung in der Hotelbar. Dafür fuhr ich in die 10. Etage. Der Ausblick von dort war nicht weniger beeindruckend. Unsere Blicke trafen sich und es war sofort klar: Dies kann nur ein unvergesslicher Abend voller Leidenschaft werden. Den Einklang in den Abend gab ein Küsschen links, ein Küsschen rechts und die Hand auf meinem Po.

 

Nach einem Aperitiv stiegen wir in den Fahrstuhl. Er war leer. Die Türen schlossen sich und es war schwer, nicht sofort über einander herzufallen. Wir spürten das Knistern zwischen uns. Unsere Blicke trafen sich. Doch es kann auch sehr anregend sein, der ersten Wolllust nicht gleich nachzugeben.

Im Zimmer angekommen, ging dann alles ganz schnell. Wir rissen uns die Klamotten vom Leib und es war sofort klar, dass wir es bei diesem Ausblick am Fenster treiben werden. Er schob mich sanft, aber bestimmt dort hin und drehte mich um. Meine Brüste berührten das kalte Glas und es machte mich total geil. Seine Hände glitten zwischen meine Beine und er spürte sofort meine Erregung. Ob Ihn das anmachte? Er griff meine Haare und stieß sein Gemächt in mich rein. Ich stöhnte auf vor Lust. Er packte mich fest an meinem Po und wir bewegten uns, bis wir gemeinsam kamen.

Die Stadt, und ihre Magie, lag uns zu Füßen.

Mit Dir möchte ich auch gerne einen solch prickelnden Abend erleben. Wenn Du dies auch möchtest, dann melde Dich unter
+49 (0) 172 6653100  oder per E-Mail: mail@jocelyn-escort.com!

Ich freue mich auf Dich!

Deine Gloria

Bildmaterial: Eigenfotografie

Bald nun ist Weihnachtszeit …

Mein lieber Leser,

Weihnachten steht vor der Tür. Man schmückt das Haus, backt Leckereien und zündet Kerzen an. Es gibt viele Traditionen und Bräuche, die die besinnliche Zeit begleiten.

Der traditionelle Leipziger Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten.

Der Leipziger Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr vom 28. November bis 23. Dezember 2017 statt.

Bald nun ist Weihnachtszeit … Advent – dazu gehören Leckereien, Musik, Theater, Stille, Freude und Traditionen. Hier nur einige Tipps rund um die Weihnachtsmarktzeit.

Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum stammt aus der Region. Er hat wie immer eine stattliche Höhe und wird mit 2.300 Lichtern geschmückt. Rundum den Weihnachtsbaum entfaltet sich die anheimelnde Stimmung, das besondere Flair des Leipziger Weihnachtsmarktes. Traditionell verkörpert die immergrüne Pflanze Lebenskraft. Seit dem 19. Jh. verbreitete sich die Tradition des Weihnachtsbaumes von Deutschland aus über die ganze Welt.

Märchenwald

Ein Erlebnis für Groß und Klein, die mit viel Liebe zum Detail nachgestellten Szenen aus den bekanntesten Märchen auf dem Augustusplatz vor der Oper. Raten Sie mit ihren Kindern, Enkeln um die Wette. Richtig geraten beim Märchenrätsel ist fast gewonnen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen.

Nostalgisches Riesenrad, Etagenkarussell und Pyramide
Versetzen Sie sich in vergangene Zeiten, in die Zeit Ihrer Kindheit zurück und lassen Sie sich von der Optik der alten Jahrmarktattraktionen verzaubern.

Wer kennt ihn nicht, den Klassiker der Filmgeschichte „Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann und Theo Lingen. An der Weihnachtspyramide auf dem Nikolaikirchhof lässt es sich mit einem Becher Feuerzangenbowle beschwingt davon träumen.

Die Tradition des Leipziger Weihnachtsmarktes reicht bis in das 15. Jahrhundert zurück. Auf Grund seines einzigartigen kulturellen und kulinarischen Angebotes inmitten der historischen Altstadt, hat er sich inzwischen einen fast legendären Ruf erworben. Mit seinen 250 Ständen ist er einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland.

Und auch deine Cate wird es sich nicht nehmen lassen, ihren ersten Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt zu probieren und ihn für „sehr gut“ bewerten.

Nichts geht über Gütekontrolle😉

So mein lieber, nun werde ich mich wieder in meine Arbeit stürzen…

Fühl dich ganz lieb gedrückt.

Deine Cate

Bildquelle: Hausfotograf 2

Jocelyn Escort